Liebe auf den dritten Blick

Portugal

Ein paar mal waren wir mit Big Blue nun schon in Portugal. Das erste Mal 2015 (als WoMo Neulinge) auf dem Weg ins „Winterlager nach Marokko“ fuhren wir hauptsächlich entlang der Atlantikküste. Das war nicht schlecht, jedoch für uns als „lieber-Inland-als-Küsten-Fahrer“ konnten wir dem Land dann auch nicht mehr abgewinnen.

Erst im Frühjahr 2017 gaben wir dem Land eine neue Chance und siehe da, Inland gefiel es uns schon besser. Jedoch kamen wir immer noch kaum mit Portugiesen in Kontakt, welche doch, im Gegensatz z.B. zu Spaniern, eher zurückhaltend mit Fremden umgehen. Und auch der portugiesischen Küche konnten wir nicht so viel abgewinnen. So fand Portugal immer noch keinen Platz auf unserer Favoritenliste.

Im Herbst 2017 lag Portugal wiederum auf unserem Weg gen Marokko. Und da hat es dann wohl doch „klick“ gemacht. Bei entsprechendem Klima ist Inland Portugal einfach ein WoMo Paradies. Mit dem eigenen Fahrzeug kann man an herrlichen Plätzen stehen, in Stauseen, Bächen oder Flüssen baden, oft gibt es sogar ein bisschen Infrastruktur wie Mülleimer, Wasser, Klo und manchmal sogar öffentliche Duschen. Ein weiterer Punkt auf der positiven Liste ist das Internet. Wir benutzen NOS in Portugal. Für einen Euro am Tag kann man unbegrenzt (!) surfen und das mit meist guter und schneller Netzabdeckung. Das ist auch der Grund, warum viele Vollzeit Blogger in Portugal verweilen. Leider erlebte das Land 2017 wohl mit die schlimmsten Waldbrände seiner Geschichte.

Und so „frisch verliebt“ blieben wir also auch im Frühjahr 2018 wieder ein bisschen länger in Portugal.

Auf den 2017 verbrannten Flächen grünt es dank ausgiebiger Regenfälle wieder, meist jedoch mit Farn. Was man eindeutig sehen und vielleicht aus den Bränden lernen kann ist, dass Eukalyptus und Pinien nicht in gewaltigen Flächen angebaut werden sollten. Steineichen sind viel resistenter gegen Feuer und stehen immer noch grün in sonst total schwarz verbrannten Gegenden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Inzwischen tauen auch wir etwas mehr mit den Portugiesen auf, so müssen wir nun mal die Initiative ergreifen, wenn wir mehr kommunizieren wollen. Ein absoluter Pluspunkt dieser Zurückhaltung ist es, Portugiesen im Strassenverkehr zu beobachten. Sie sind mit Sicherheit nicht die besten Fahrer, schneiden Kurven, parken wo sie wollen, jedoch bringt sie auch so schnell nichts aus der Fassung. Es wird nicht gehupt und geflucht, mit stoischer Gelassenheit wird einfach gewartet, bis man sich aus einer noch so blöden Situation wieder befreit hat. Das haben wir am eigenen Leib erlebt beim Rio Mondego. Unser Navi kannte wieder mal eine „Abkürzung“ und die Strasse nach S. Frutuoso war sehr schmal, jedoch kein Schild begrenzte Fahrzeuge weder mit Tonnen noch mit Abmessungen, also fuhren wir den steilen Berg hinauf. Mitten im Dörfchen steckten wir fest und mussten ca. 500m wieder rückwärtsfahren, vorbei an geparkten Fahrzeugen, mit links und rechts einem Zentimeter Platz… ein paar Einheimische dirigierten uns, Nachbarn wurden geholt zum Fahrzeuge umparken, eine halbe Stunde oder länger blockierten wir das ganze Dorf, und kein Mensch regte sich auf, alle fanden, dass die heutigen Navisysteme ziemlich blöde sind ;-) und wünschten uns eine gute Weiterreise.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Frühjahr 2018 genossen wir am meisten das Grün, die vielen Blüten, in Gärten und vor allem auf wilden Frühlingswiesen. Mitte Mai assen wir schon die ersten Kirschen. Zum übernachten bevorzugten wir die vielen Gewässer, Stauseen, Flüsse und Bäche. Highlights dieses Mal Rio Tejo, Douro, Mondego, Paiva und Ermelo.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über grenzenlos2001

Igel & Paola, Rambo & Caramba auf dem Bike, Trike und im Bus um die Welt
Dieser Beitrag wurde unter 050 Portugal abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.