Herbstimpressionen

Mitte Oktober starteten wir ins „Winterlager 2015/16„. Die erste Bewährungsprobe für unseren neuen Lebensstil, nämlich permanent im Bus, bei Wärme und Kälte. Das Wetter meinte es gut mit uns, die Herbstfarben, besonders in Frankreich, raubten uns oft den Atem. So schön kann Europa sein, so schön kann es aber auch sein, immer ein Dach über dem Kopf zu haben. Bett und Küche sind aufgebaut, wenn es draussen wirklich kalt wurde, hatten wir eine Heizung, die Steckdose und ein grosser Wassertank sind allzeit dabei. Das Leben im Bus hat gegenüber unserem „alten Leben“ im Zelt schon gewisse Vorteile…

In Frankreich besuchten wir zuerst unsere Freunde Stéphane und Brice in Sevrier am Lac d’Annecy. Dann bereisten wir kleine Schmuckstücke wie Mittelalterliche Städtchen, die Auvergne mit ihren Vulkanen, das Weinanbaugebiet Bordeaux und die Atlantikküste zwischen Arcachon und Biaritz. Frankreich hat uns mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gesehen.

Nach Spanien reisten wir in Donostia/San Sebastian im Baskenland ein. Die Biskaya und auch Bilbao gefielen uns wirklich gut. Dann ging es in Richtung Berge. Freudig erwarteten wir ein Wiedersehen mit unseren Freunden Maria und Gorka. Wir lernten sie 2005 in Bolivien kennen und waren seither in permanentem eMail Kontakt – haben uns aber seit den vielen gemeinsamen Wochen in den Anden und im Dschungel nicht wieder in Person getroffen. Heute leben die beiden inzwischen mit 3 Kindern in Maraña, Kastilien-Leon in der Nähe des Nationalparkes Picos de Europa. Sie haben die wunderschöne Bungalowanlage Cabañas Patagonicas erschaffen – ein absoluter Geheimtip für Berg- und Naturfreaks. Eine knappe Woche verbrachten wir mit ihnen in Maraña, Riaño und Umgebung – muchissimas gracias queridos Españolos  😉

Wir folgten dem Rio Sil und Rio Miño ans Meer und erreichten Portugal am 12. November 2015. Land Nummer 50 unserer grenzenlosen Weltenbummlerei. Ein wirkliches Stadt-Highlight (obwohl wir eigentlich keine Stadt-Fans sind) ist Porto für uns. Wir wollten eigentlich nur durch fahren und dann ausserhalb einen Schlafplatz suchen. Die Durchquerung verursachte jedoch so viele „uhhh“ und „ahhh“s, dass wir zum nächsten Campingplatz in Vila Nova de Gaia fuhren und Blue dort für 3 Nächte parkten. (Tip für Camper!! 1 Camper, 2 Personen, inkl. heisse Duschen und wifi 4,77 Euro!! Camping Salgueiros). Anschliessend bummelten wir entlang der Küste südwärts zu den nächsten Treffen: wir lernten Rob Rumtreiber bei Peniche kennen, trafen 2 Busfreaks bei Cascais und Wuddel feierte seinen 50sten Geburtstag – Diana entführte den Wuddel dazu nach Lissabon. Und wir feierten gleich mit…

Advertisements

Über grenzenlos2001

Igel & Paola, Rambo & Caramba auf dem Bike, Trike und im Bus um die Welt
Dieser Beitrag wurde unter 003 Frankreich, 049 Spanien, 050 Portugal abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s